Unbekannter Fotograf: Flak-Stellung Jeggen bei Schledehausen

16 Fotos in diesem Album verfügbar

Die Fotos auf dieser Seite stammen aus dem Nachlass eines namentlich nicht vermerkten Luftwaffenangehörigen, der unter Anderem in Diepholz und in Jeggen bei der Flugabwehr stationiert war. Die Aufnahmen in diesem Album stammen laut Vermerken auf den Rückseiten der Bilder weitestgehend aus der Flak-Stellung Jeggen. Einige Fotos können jedoch nicht zweifelsfrei zugeordnet werden. Die Stellung Jeggen wurde erst relativ spät in Folge eines Luftangriffs auf Schledehausen im Jahr 1942 errichtet. Wann genau die Aufnahmen entstanden sind, ist aber leider nicht notiert worden. Allerdings zeigt eine Aufnahme Geschütze auf offenem Feld. Auf weiteren Bildern sind die Kanonen bereits in Erdstellungen zu sehen. Die Aufnahmen könnten demnach während der Enstehungszeit der Stellung im Jahr 1942 entstanden sein. Dafür spricht auch, dass noch reguläre Soldaten auf den Fotos zu sehen sind. Ab 1943 wurden die Soldaten vermehrt durch jugendliche Luftwaffenhelfer ersetzt, um die großen Verluste an den Fronten kompensieren zu können.

  • Flak-Stellung Schledehausen / Jeggen

    Die noch nicht ausgebaute Flak-Stellung in Jeggen. Die Geschütze standen zum Zeitpunkt der Aufnahme noch auf offenem Feld. Im Hintergrund ist die St.-Laurentius-Kirche in Schledehausen zu erkennen.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Flak-Baracke

    Eine Flak-Baracke, aufgenommen in Jeggen oder Diepholz.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Baracke Flak-Stellung Jeggen

    Soldat vor einer Baracke. Die Aufnahme könnte unter Umständen nicht in der Flak-Stellung Jeggen, sondern in Diepholz aufgenommen worden sein.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Flak-Stellung Schledehausen / Jeggen

    Soldaten posieren auf einem 8,8cm-Geschütz in der Flak-Stellung Jeggen bei Schledehausen.

    Unbekannter Fotograf, Archiv Haubrock
  • Soldaten neben Kommandogerät in der Flak-Stellung Jeggen

    Soldaten in einer nur notdürftig ausgebauten Stellung eines Kommandogeräts in der Flak-Stellung Jeggen

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Freizeitbeschäftigung Mannschaft Flak Jeggen

    Freizeitbeschäftigung in der Flak-Stellung Jeggen.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Freizeitbeschäftigung Mannschaft Flak Jeggen

    Freizeitbeschäftigung einer Kanonier-Mannschaft in der Flak-Stellung Jeggen. Im Vordergrund links ist ein Kommandogerät zu erkennen.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Mittagspause Flak Jeggen

    Mittagspause in der Flak-Stellung Jeggen.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Wachtmeister der Flak-Abteilung in Jeggen

    Wachtmeister einer Geschützmannschaft in der Flak-Stellung Jeggen. Der Rang eines Wachtmeisters bei der Flak ist vergleichbar mit dem Rang eines Unterfeldwebels beim Heer.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Soldaten auf Flak-Geschütz in Jeggen

    Soldaten posieren auf dem Rohr einer Flak in Jeggen bei Osnabrück

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Übung Kommandogerät undFlakrichtgerät in Jeggen

    Übung am Kommando- und Flakrichtgerät in der Flak-Stellung Jeggen.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Flak-Einheit unbekannter Standort (Diepholz oder Jeggen)

    Diese Aufnahme konnte nicht genau zugeordnet werden. Sie könnte unter Umständen in Diepholz entstanden sein, wo die Flak-Abteilung vor der Ankunft in Jeggen stationiert war.

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Flak-Stellung Jeggen

    In der Flak-Stellung Jeggen bei Schledehausen

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Kleidungsappell in der Flak-Stellung Jeggen

    Kleidungsappell in der Flak-Stellung Jeggen

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Soldaten boxen in Flak-Stellung Jeggen

    Freizeitbeschäftigung in der Flak-Stellung Jeggen bei Schledehausen

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock
  • Flak-Stellung Jeggen

    In der Flak-Stellung Jeggen bei Schledehausen

    Fotograf unbekannt, Archiv Haubrock

zurück zur Übersicht