Deckungsgraben Kommenderiestraße / Johannismauer

Kommenderiestraße, 49074 Osnabrück

Dieser ehemalige Luftschutz-Deckungsgraben befand sich an der Nordost-Ecke Kommenderiestraße und Johannismauer. Es soll sich hierbei um ein aus mehreren Gängen bestehendes System gehandelt haben, das in solider Bauweise ausgeführt wurde. Als Baumaterial dienten Ziegelsteine, die Bauausführung erfolgte als Tonnengewölbe mit einer Stärke von ca. 60cm. Errichtet wurde die Anlage vermutlich 1940 im Auftrag der Stadt Osnabrück. Die Arbeiten wurden von der Technischen Nothilfe (TN) und der Wehrmacht ausgeführt.

In der Nachkriegszeit entwickelte sich das Areal zunehmend zu einem "Schandfleck" im Osnabrücker Stadtbild. Mengen an Unrat und die hierdurch angezogenen Ratten führten schließlich dazu, dass das Gelände (nachdem die Besitzverhältnisse zunächst geklärt werden mussten) planiert und der Deckungsgraben im Jahr 1955 abgerissen wurde. Heute befindet sich an dieser Stelle ein Wohn- und Geschäftshaus.

Zuletzt bearbeitet am von Hauke Haubrock

Daten

Zusammenfassung

  • Bauherr
    Stadt Osnabrück
  • Baubeginn
    1940/1941
  • Baumaterial
    Ziegelsteinmauerwerk, ausgeführt als Tonnengewölbe
  • Wandstärke
    0,60 Meter
    Anmerkungen: Schätzwert basierend auf Fotografie von 1955
  • Deckenstärke
    0,60 Meter
    Anmerkungen: Schätzwert basierend auf Fotografie von 1955
  • Anlage galt als relativ bombensicher
    nein
  • Anlage ist noch erhalten
    nein
    Anmerkungen: 1955 abgerissen

Lokalisierung

Standort des Objekts

Anmerkungen zum Standort:

Die hier bereitgestellten Standortangaben dienen lediglich der Dokumentation.
Viele Objekte befinden sich auf Firmen- oder Privatgrundstücken und sollten ohne Rücksprache mit den entsprechenden Eigentümern weder betreten noch fotografiert werden.

Weiter zur Übersichtskarte