Luftschutzstollen Magdalenenstraße

Magdalenenstraße, 49082 Osnabrück

Zugang zwischen 2 Häusern auf unbenbautem Grund, Schutt auf Gelände Hammersen abgekippt. Angestellte wurden erst bei Vollalarm mit LKWs zum Stollen gefahren.

Zuletzt bearbeitet am von Hauke Haubrock

Daten

Zusammenfassung

  • Bauherr
    Stadt Osnabrück, Fa. Hammersen
  • Gesamtlänge (offiz. erreicht)
    50 Meter
  • Gesamtlänge (offiz. Planzahl)
    270 Meter
  • Baubeginn
    1943
  • Aufnahmekapazität (errechnet)
    200 Personen
  • Aufnahmekapazität (offiz. Planzahl)
    1.100 Personen

Lokalisierung

Standort des Objekts


Anmerkungen zum Standort: Die hier bereitgestellten Standortangaben dienen lediglich der Dokumentation.
Viele Objekte befinden sich auf Firmen- oder Privatgrundstücken und sollten ohne Rücksprache mit den entsprechenden Eigentümern weder betreten noch fotografiert werden.

Weiter zur Übersichtskarte

Informationsquellen

Dokumente, Nachweise, Sekundärquellen und Weblinks

Kriegs-Chronik - Register zu Band I bis VII - Anhänge, 1956
Verfasser / Urheber:
Möllmann
Datum:
1956
Anmerkungen:
Der Luftschutzbau in Osnabrück während des zweiten Weltkrieges (1939 / 1945)
Downloads:

Sie haben Zugriff auf 0 von insgesamt 1 Dateien.

Kriegs-Chronik - Band VI - Juli 1944 bis Oktober 1944
Verfasser / Urheber:
Stadt Osnabrück
Anmerkungen:
Niedersächsisches Landesarchiv; NLA OS, Dep 3 b XV, Nr. 6
Zusammenstellung über gebaute L.S. Bunker & Stollen
Verfasser / Urheber:
unbekannt
Anmerkungen:
Tabellarische Auflistung der Hoch-Tief- und Stollenbunker in Osnabrück; undatiert, Schreibmaschine, 2 Seiten, Verfasser unbekannt

War dieser Artikel hilfreich?