Fünfter Luftangriff auf Osnabrück

Nächtlicher Luftangriff durch 2 Vickers-Wellington-Bomber mit 13 Sprengbomben. Die Bomben schlugen an der Belmer Straße auf Höhe Heiligenweg und Halternstraße ein. Insgesamt wurden drei Gebäude zerstört und 51 weitere beschädigt. Elf Personen wurden bei dem Angriff verletzt. Im LS-Keller des Hauses Belmer Straße 79 starben zwei Frauen, als eine der Bomben das Gebäude traf und vollständig einebnete. Hinzu kamen sechs britische Soldaten, deren Flugzeug nach Flakbeschuss über dem Schinkel abstürzte und auf dem Stahlwerksplatz zerschellte. Die Männer hatten es nach einem Flak-Treffer nicht mehr aus ihrer Maschine hinausgeschafft.

 

Lokalisierung

Standort des Ereignisses

Fotoalben

Beitragsrelevante Fotoalben

  • Album Wiewelhove: Erinnerungen an meine Dienstzeit

    | 16 Fotos in diesem Album

    Dieses Fotoalbum beinhaltet Aufnahmen aus Osnabrück, welche zwischen 1940 und 1941 entstanden. Die Fotos wurden vom ehemaligen Flak-Soldaten Josef Wiewelhove aus Wuppertal zusammengestellt und weitestgehend mit Datums- und Hintergrundinformationen...


Weiter zu den Fotoalben

Luftschutzanlagen

Beitragsrelevante Luftschutzobjekte


Weiter zur Gesamtliste

Hinweis zur Chronik

Bitte beachten Sie, dass die hier aufgeführten Informationen zu den Ereignissen in Osnabrück während des 2. Weltkriegs nur ein "Beiwerk" sind und nicht in dem Maße gepflegt werden, wie es vielleicht wünschenswert wäre. Selbstverständlich versuchen wir hier eine gewisse Hintergrundbasis zu schaffen, aber wir können in diesem Umfang kein vollumfängliches Werk anbieten. Dafür fehlt es uns schlicht an Zeit und "Manpower".
Wer sich intensiver mit der Geschichte Osnabrücks beschäftigen möchte, dem empfehlen wir entsprechende Fachliteratur oder ein Besuch im Kulturhistorischen Museum. Vielen Dank für Ihr Verständnis.