Deckungsgraben Edinghäuser Straße / Steinbruch (mutmaßlich)

Edinghäuser Straße, 49076 Osnabrück

Bei diesem Objekt handelte es sich um ein mutmaßliches LS-Bauwerk aus dem 2. Weltkrieg. Es befand sich unterhalb der Fußgängerbrücke am Edinghäuser Steinbruch auf dem Westerberg. Das Objekt wurde nach dem Krieg offenbar durch Sprengungen unbrauchbar gemacht, die Überbleibsel im Jahr 2008 weitestgehend entfernt.

Um was für eine Art von Anlage es sich hierbei genau gehandelt hat, ist bisher noch unklar. Die Stärke der Betondecke betrug jedoch lediglich ca. 20cm, die Außenwände bestanden weitestgehend aus Bruchstein. Möglich wäre, dass das Objekt im Zusammenhang mit den ab 1944 im Steinbruch erbauten Luftschutzstollen stand. Die Stollen wurden damals von der Wehrmacht der angrenzenden Caprivikaserne angelegt, allerdings nie fertiggestellt. 

Wer weitere Informationen zu diesem Objekt hat, kann uns gerne anschreiben. Wir sind für jeden Hinweis dankbar.

Zuletzt bearbeitet am von Hauke Haubrock

Daten

Zusammenfassung

  • Bauherr
    Wehrmacht?
  • Baubeginn
    unbekannt
  • Baumaterial

    Wände aus Naturstein, Decke aus Stahlbeton

Lokalisierung

Standort des Objekts

Anmerkungen zum Standort:

Die hier bereitgestellten Standortangaben dienen lediglich der Dokumentation.
Viele Objekte befinden sich auf Firmen- oder Privatgrundstücken und sollten ohne Rücksprache mit den entsprechenden Eigentümern weder betreten noch fotografiert werden.

Weiter zur Übersichtskarte

War dieser Artikel hilfreich?