Deckungsgraben Augustenburger Straße / Augustenburger Platz

Augustenburger Straße, 49078 Osnabrück

Diese Anlage wurde 1943 auf Weisung des Luftschutzamts aus Fertigbetonteilen errichtet und soll regulär über 200 Sitzplätze verfügt haben. Näheres ist bis Dato nicht bekannt.

Der Augustenburger Platz wurde nach dem 2. Weltkrieg umbenannt und heißt heute Gustav-Heinemann-Platz.

Die Karte zeigt ggf. nicht den genauen Standort des Deckungsgrabens, dieser ist leider noch unklar.

Zuletzt bearbeitet am von Hauke Haubrock

Daten

Zusammenfassung

  • Bauherr
    Stadt Osnabrück (auf Weisung des Luftschutzamts)
  • Baumaterial
    Fertigbetonelemente (Stahlbetonplatten)
  • Aufnahmekapazität (offiz. Angaben)
    200 Personen
  • Wandstärke
    0,08 Meter
  • Deckenstärke
    0,10 Meter
  • Baubeginn
    1943
  • Inbetriebnahme
    1943

Lokalisierung

Standort des Objekts


Anmerkungen zum Standort: Die hier bereitgestellten Standortangaben dienen lediglich der Dokumentation.
Viele Objekte befinden sich auf Firmen- oder Privatgrundstücken und sollten ohne Rücksprache mit den entsprechenden Eigentümern weder betreten noch fotografiert werden.

Weiter zur Übersichtskarte

Informationsquellen

Dokumente, Nachweise, Sekundärquellen und Weblinks

Konstruktionspläne für standardisierte LS-Deckungsgräben, 1943
Verfasser / Urheber:
Reichsluftfahrtministerium
Datum:
1943
Anmerkungen:
Konstruktionspläne für den Bau standardisierter LS-Deckungsgräben
Downloads:

Sie haben Zugriff auf 0 von insgesamt 1 Dateien.

War dieser Artikel hilfreich?