46. Luftangriff auf Osnabrück

US-Luftangriff am Mittag des 26. November 1944 durch eine noch nicht ermittelte Zahl an Flugzeugen. Abgeworfen wurden 66 Sprengbomben über dem Schinkel (Klöckner, Bahnanlagen). Nahe der Klöckner-Werke wurde erneut auch Wohnbebauung getroffen. Zwei Personen wurden durch einen Treffer bei der Backhaus-Mittelschule an der Hackländerstraße verletzt. Mehrere Sprengbomben detonierten auch über dem Stollenbunker an der Buersche Straße, nahe des Hauptbahnhofs. Die Anlage hielt den Einschlägen zwar unbeschadet Stand, doch wurde der westliche Eingang durch Geröll verschüttet. Zu weiteren Verletzten kam es dort allerdings nicht. Insgesamt mussten 280 Personen ausquartiert werden; 20 Wohnhäuser wurden vollständig, 32 weitere teilweise beschädigt.

Lokalisierung

Standort des Ereignisses

Informationsquellen

Dokumente, Nachweise, Sekundärquellen und Weblinks

Sonderbeilage Osnabrücker Tageblatt, 25. März 1955
Verfasser / Urheber:
Osnabrücker Tageblatt
Datum:
25. März 1955
445th Bomb Group (H) Combat Missions
Verfasser / Urheber:
Michael S. Simpson
Externer Link:
Im Anflug auf Osnabrück - Die Bombenangriffe 1940 - 1945, 2004
Verfasser / Urheber:
Wido Spratte
ISBN:
3-87898-292-5
Datum:
2004
Anmerkungen:
2. Auflage 2004, Wido Spratte, ISBN 3-87898-292-5

Luftschutzanlagen

Beitragsrelevante Luftschutzobjekte


Weiter zur Gesamtliste

Hinweis zur Chronik

Bitte beachten Sie, dass die hier aufgeführten Informationen zu den Ereignissen in Osnabrück während des 2. Weltkriegs nur ein "Beiwerk" sind und nicht in dem Maße gepflegt werden, wie es vielleicht wünschenswert wäre. Selbstverständlich versuchen wir hier eine gewisse Hintergrundbasis zu schaffen, aber wir können in diesem Umfang kein vollumfängliches Werk anbieten. Dafür fehlt es uns schlicht an Zeit und "Manpower".
Wer sich intensiver mit der Geschichte Osnabrücks beschäftigen möchte, dem empfehlen wir entsprechende Fachliteratur oder ein Besuch im Kulturhistorischen Museum. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

War dieser Artikel hilfreich?