Mittwoch, 06. Dezember 1944: 49. Luftangriff auf Osnabrück

49. Luftangriff auf Osnabrück

Luftschutzstollen Feldstraße
Die Fassade des LS-Stollens an der Feldstraße, vor der beim Luftangriff vom 06. Dezember 1944 zwei Personen zu Tode kamen.
Foto: Fotograf Grothaus, Sammlung O´Brien | 1948

30 Verletzte und 157 Tote durch einen britischen Luftangriff auf Osnabrück. Abgeworfen wurden 27 Luftminen, 2.000 Sprengbomben und 62.185 Brandbomben (davon 62.000 Stabbrandbomben).

Ein Treffer auf den Deckungsgraben Vorderhall an der Knollstraße forderte mindestens fünf Tote, darunter vier Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene aus den Lagern Vorderhall und Haster Weg. Auch an der Rosenstraße 22 ereignete sich in einem privaten Kleindeckungsgraben eine wahre Tragödie. Dort starben mindestens 17 Menschen, unter ihnen auch die gesamte Familie Tute, welche den Schutzbau selbst errichtet hatte.

Kein Titel
Eine Holztafel auf einem Gräberfeld auf dem Friedhof Eversburg. Auf dem Schild…
Foto: Fotograf unbekannt, Sammlung Haubrock | 1944

Zu einem weiteren Todesfall kam es vor dem Bunkersystem Buersche Straße. Dort wurde ein Ostarbeiter vor den Eingängen durch Bombeneinwirkung getötet. Am Kalkhügel starben zwei Männer vor dem Stollenbunker Feldstraße, da sie sich nicht rechtzeitig ins schützende Innere begeben hatten. Angeblich waren sie zum Rauchen ins Freie gegangen. Eine Bombe detonierte kurz darauf neben der Bahnlinie und zerstörte dabei einen Lagerschuppen, in welchem die Schutzsuchenden ihre Kinderwagen und Räder abgestellt hatten. Die Druckwirkung erfasste auch die beiden Männer, sie waren auf der Stelle tot. Überliefert ist zudem, dass an diesem Tag eine einzelne Dampflok vor dem Stollen zum Halten kam und sich die Lokführer in den sicheren Bunker flüchteten. Allerdings vergaßen sie offenbar die Feststellbremse der Lokomotive zu betätigen, so dass die Maschine durch die Wucht der Explosion ins Rollen geriet und erst am Rosenplatz wieder zum Halten kam.

Die meisten Toten dieses Tages waren jedoch in Eversburg zu beklagen. Auf dem Gelände des Kriegsgefangenenlagers OfLag VI-C Eversheide starben 116 (118?) Gefangene, die keinen Schutzraum aufsuchen konnten und während des Angriffs in ihren Baracken ausharren mussten. Im Lager existierten lediglich Schutzräume für die Wachmannschaften, von denen bis vor ein paar Jahren noch ein Deckungsgraben neben "Baracke 35" erhalten geblieben war. Die Gebeine der verstorbenen serbischen Soldaten liegen heute auf dem Eversburger Friedhof.

Lokalisierung

Standort des Ereignisses

Karte wird geladen. Bitte warten...
Sollte die Karte nicht erscheinen, überprüfen Sie bitte Ihre Datenschutz-Einstellungen.

Allgemeine Anmerkungen: Die hier bereitgestellten Standortangaben dienen lediglich der groben Orientierung und bilden nicht das gesamte Areal ab, das ggf. betroffen war.

Quellenangaben

Dokumente, Baupläne und Sekundärquellen

Sonderbeilage Osnabrücker Tageblatt (Osnabrücker Tageblatt, 1955)
Titel / Merkmal
Sonderbeilage Osnabrücker Tageblatt
Autor / Verfasser / Urheber
Osnabrücker Tageblatt
Datum
25.03.1955
Im Anflug auf Osnabrück - Die Bombenangriffe 1940 - 1945 (Wido Spratte, 2004)
Titel / Merkmal
Im Anflug auf Osnabrück - Die Bombenangriffe 1940 - 1945
Autor / Verfasser / Urheber
Wido Spratte
Datum
2004
ISBN
1072911600
Anmerkungen
2. Auflage 2004, Wido Spratte, ISBN 3-87898-292-5
Eine Kaserne im Wartestand (Neue Osnabrücker Zeitung, 2008)
Titel / Merkmal
Eine Kaserne im Wartestand
Autor / Verfasser / Urheber
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum
20.09.2008
Bombenräumung: Auch Walter Neuber muss am Sonntag seine Wohnung räumen (Neue Osnabrücker Zeitung, 2010)
Titel / Merkmal
Bombenräumung: Auch Walter Neuber muss am Sonntag seine Wohnung räumen
Autor / Verfasser / Urheber
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum
24.11.2010
Schreckliche Erinnerung an den Nikolausabend (Neue Osnabrücker Zeitung, 2010)
Titel / Merkmal
Schreckliche Erinnerung an den Nikolausabend
Autor / Verfasser / Urheber
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum
26.11.2010
Der Luftschutzstollen am Kalkhügel - Ein ehemaliger Luftschutzbunker in Osnabrück (Hauke Haubrock, Andreas O´Brien, 2011)
Titel / Merkmal
Der Luftschutzstollen am Kalkhügel - Ein ehemaliger Luftschutzbunker in Osnabrück
Autor / Verfasser / Urheber
Hauke Haubrock, Andreas O´Brien
Datum
2011
ISBN
1293836400
In Eversburg gab es doch Flakstellungen (Neue Osnabrücker Zeitung, 2011)
Titel / Merkmal
In Eversburg gab es doch Flakstellungen
Autor / Verfasser / Urheber
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum
05.04.2011
Kriegstote des 2. Weltkriegs in Osnabrück (diverse, 2013)
Titel / Merkmal
Kriegstote des 2. Weltkriegs in Osnabrück
Autor / Verfasser / Urheber
diverse
Datum
2013
Anmerkungen
Zusammenstellung verschiedener Quellen
Mehr Blindgänger im Raum Bramsche wahrscheinlich (Neue Osnabrücker Zeitung, 2014)
Titel / Merkmal
Mehr Blindgänger im Raum Bramsche wahrscheinlich
Autor / Verfasser / Urheber
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum
21.11.2014
Gefallenen-Liste 6. Dezember 1944 Gefangenenlager OFLAG VI / C (Serbisch-orthodoxe Kirchengemeinde in Osnabrück, 2021)
Titel / Merkmal
Gefallenen-Liste 6. Dezember 1944 Gefangenenlager OFLAG VI / C
Autor / Verfasser / Urheber
Serbisch-orthodoxe Kirchengemeinde in Osnabrück
Datum
06.12.2021

Bildmaterial

Fotografien und Bilder

  • Luftschutzstollen Feldstraße
    Die Fassade des LS-Stollens an der Feldstraße, vor der beim Luftangriff vom 06.…
    Foto: Fotograf Grothaus, Sammlung O´Brien | 1948
  • Kein Titel
    Eine Holztafel auf einem Gräberfeld auf dem Friedhof Eversburg. Auf dem Schild…
    Foto: Fotograf unbekannt, Sammlung Haubrock | 1944
  • Grabstätte Major Bosko Kovacevic OfLag VIC Osnabrück
    Grabstätte von Major Bosko Kovacevic auf dem Eversburger Friedhof.  Kovacevic…
    Foto: Fotograf unbekannt, Sammlung Haubrock | 1944

Relevante Luftschutzanlagen

Folgende Objekte könnten dich in diesem Zusammenhang interessieren

Aus dem selben Monat

Weitere vermerkte Ereignisse im Dezember 1944


  1. 50. Luftangriff auf Osnabrück

  2. 51. Luftangriff auf Osnabrück

  3. 52. Luftangriff auf Osnabrück

  4. 53. Luftangriff auf Osnabrück (Beschuss durch Tiefflieger)

  5. 54. Luftangriff auf Osnabrück

  6. 55. Luftangriff auf Osnabrück
Zur Chronik

Chronik-Navigation

Zum vorherigen oder nächsten Ereignis wechseln

  1. Zurück zum 29. November 1944
    Sprengbomben auf Osnabrück 1944
  2. Weiter zum 12. Dezember 1944

Inhalte teilen

In einem Sozialen Netzwerk teilen

PinterestWhatsappE-Mail

Hinweis zur Chronik

Ich bitte zu beachten, dass die hier aufgeführten Informationen zu den Ereignissen in Osnabrück während des 2. Weltkriegs nur ein "Beiwerk" sind und nicht in dem Maße gepflegt werden, wie es vielleicht wünschenswert wäre. Es soll hierdurch nur die Möglichkeit geschaffen werden, die Entwicklungen im Bunkerbau mit den Luftangriffen auf Osnabrück zeitlich in Verbindung zu bringen. Selbstverständlich versuche ich hier eine gewisse historische Hintergrundbasis zu schaffen, aber ich kann in diesem Umfang keine vollumfängliche Chronik für diesen Zeitraum anbieten. Hierfür fehlt mir leider schlichtweg die Zeit.