Splitterschutzzelle Ickerweg / Teuto-Metallwerke GmbH

Ickerweg, 49088 Osnabrück

Diese Splitterschutzzelle vom Typ "RL3-43/31" (hergestellt bei Klöckner in Eversburg) befindet sich noch heute am Südwestrand des Werksgeländes der ehemaligen Teuto-Metallwerke am Osnabrücker Limberg. Während des 2. Weltkriegs als Wachbunker genutzt, um den Zu- und Abgang vom Gelände überwachen zu können, wurde der Schutzbau nach der Übernahme des Geländes durch die britische Armee im Jahr 1945 durch Sprengungen unbrauchbar gemacht.

Zuletzt bearbeitet am von Hauke Haubrock

Daten

Zusammenfassung

  • Baumaterial
    Stampfbeton
  • Aufnahmekapazität (offiz. Angaben)
    2 Personen
  • Wandstärke
    0,40 Meter
  • Hersteller
    Klöckner-Werke AG Osnabrück
  • Baujahr
    1943/1944
  • RL-Kennnummer
    RL3-43/31
  • Anlage ist noch erhalten
    ja

Lokalisierung

Standort des Objekts


Anmerkungen zum Standort: Die hier bereitgestellten Standortangaben dienen lediglich der Dokumentation.
Viele Objekte befinden sich auf Firmen- oder Privatgrundstücken und sollten ohne Rücksprache mit den entsprechenden Eigentümern weder betreten noch fotografiert werden.

Weiter zur Übersichtskarte

Informationsquellen

Dokumente, Nachweise, Sekundärquellen und Weblinks

Einmannbunker - Splitterschutzbauten und Brandwachenstände, 2007
Verfasser / Urheber:
Michael Foedrowitz
ISBN:
978-3-613-02748-0
Datum:
2007
Anmerkungen:
1. Auflage 2007
RL-Nummern-Liste: Kenn-Nummern der Reichsanstalt für Luftschutz 1936-1944, 2008
Verfasser / Urheber:
Holger Förstermann, Ingo Danielzik
ISBN:
978-3-837-01598-0
Datum:
2008
Anmerkungen:
Überarbeitete Ausgabe 2008
Die Teuto-Metallwerke GmbH in Osnabrück, 2010
Verfasser / Urheber:
Johannes Preuss, Frank Eitelberg
ISBN:
978-3-00-030346-3
Datum:
2010
Anmerkungen:
1. Auflage 2010, Johannes Preuss und Frank Eitelberg

War dieser Artikel hilfreich?