79. Luftangriff auf Osnabrück

Am 25. März 1945 erlebte Osnabrück den letzten dokumentierten Luftangriff des 2. Weltkriegs. Es war zugleich einer der schwersten, den die Stadt über sich ergehen lassen musste.Verbände der 4. und 8. britischen Bombergruppe, insgesamt 132 Halifaxes, 14 Lancaster und 10 Mosquitos, warfen vormittags gegen 9:48 Uhr über dem Stadtgebiet 35 Minen, 2.518 Sprengbomben 1.500 Brand- und etwa 200.000 Stabbrandbomben ab. Der Angriff richtete sich hierbei in erster Linie gegen Verkehrswege und die Innenstadt. Großflächige Bombenteppiche durchpflügten die Stadtteile Fledder, Wüste und Neustadt. Die Folge war ein großflächiges Flammenmeer in dem mindestens 178 Menschen den Tod fanden. Mehr als 125 Opfer gab es alleine im Stollenbunker an der Brinkstraße zu beklagen, wo eine Sprengbombe einen der Zugänge traf. Hinzu kamen noch 241 zum Teil Schwerverletzte, die in Osnabrück kaum mehr versorgt werden konnten.Auf britischer Seite hatte es keine Verluste gegeben. Propaganda-Minister Joseph Goebbels notierte nach diesem Angriff in seinem Tagebuch: "Die Angloamerikaner haben in den letzten 24 Stunden vorallem Osnabrück und Fulda angegriffen. In diesen Städten ist nicht mehr viel zu zerstören; sie sind fast nur noch Trümmerhaufen. Die Arbeit, die die feindlichen Luftwaffen jetzt leisten, richtet sich vor allem gegen unsere Industrie und Verkehrsziele, wo sie uns allerdings erheblichen Schaden zufügen können."

Bilder

Fotos & Bildmaterial

  • B-24 "Liberator" über Osnabrück

    B-24 "Liberator" über Osnabrück

    USAAF, 1945

Informationsquellen

Dokumente, Nachweise, Sekundärquellen und Weblinks

Das Brummen der Bomber ging durch Mark und Bein, 21. März 2015
Verfasser / Urheber:
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum:
21. März 2015
Downloads:

Sie haben Zugriff auf 1 von insgesamt 1 Dateien.

Brand vernichtete das ganze Hab und Gut, 21. März 2015
Verfasser / Urheber:
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum:
21. März 2015
Downloads:

Sie haben Zugriff auf 1 von insgesamt 1 Dateien.

Kriegsschicksale Deutscher Architektur: Verluste - Schäden - Wiederaufbau - Band 1: Nord, 1988
Verfasser / Urheber:
Hartwig Beseler, Niels Gutschow
ISBN:
3-926642-22-X
Datum:
1988
Osnabrück 1945 - Zwischen Krieg und Frieden, 2005
Verfasser / Urheber:
Matthias Rickling
ISBN:
3-8313-1487-X
Datum:
2005
Im Anflug auf Osnabrück - Die Bombenangriffe 1940 - 1945, 2004
Verfasser / Urheber:
Wido Spratte
ISBN:
3-87898-292-5
Datum:
2004
Anmerkungen:
2. Auflage 2004, Wido Spratte, ISBN 3-87898-292-5
Neue Osnabrücker Zeitung, 24.11.2007
Anmerkungen:
Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)
Ein besonderes Wahrzeichen, 18. Oktober 2006
Verfasser / Urheber:
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum:
18. Oktober 2006
Downloads:

Sie haben Zugriff auf 0 von insgesamt 1 Dateien.

Bombenräumung: Auch Walter Neuber muss am Sonntag seine Wohnung räumen, 24. November 2010
Verfasser / Urheber:
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum:
24. November 2010
Die Schreie in der Stadt waren furchtbar, 21. März 2015
Verfasser / Urheber:
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum:
21. März 2015
Downloads:

Sie haben Zugriff auf 0 von insgesamt 1 Dateien.

Sonderbeilage Osnabrücker Tageblatt, 25. März 1955
Verfasser / Urheber:
Osnabrücker Tageblatt
Datum:
25. März 1955
Kriegstote des 2. Weltkriegs in Osnabrück
Anmerkungen:
Zusammenstellung verschiedener Quellen
Heimat unter Bomben - Der Luftkrieg im Raum Steinfurt und in Münster und Osnabrück 1939 - 1945, 2003
Verfasser / Urheber:
Willi Riegert
ISBN:
978-3-89960-235-7
Datum:
2003
Am Ende war der Anfang - Osnabrück 1945-1948, 1982
Verfasser / Urheber:
Karl Ordelheide
ISBN:
3-7729-3101-4
Datum:
1982
Der Tag, an dem Osnabrück unterging - 13. September 1944, 2004
Verfasser / Urheber:
Matthias Rickling
ISBN:
3-8313-1478-0
Datum:
2004
Joseph Goebbels Tagebücher 1945 - Die letzten Aufzeichnungen, 1977
Verfasser / Urheber:
Verlag Hoffmann und Campe
Datum:
1977
Gefangene durften nicht in den Bunker, 23. Mai 2009
Verfasser / Urheber:
Neue Osnabrücker Zeitung
Datum:
23. Mai 2009
Downloads:

Sie haben Zugriff auf 0 von insgesamt 1 Dateien.

Luftschutzanlagen

Beitragsrelevante Luftschutzobjekte


Weiter zur Gesamtliste

Hinweis zur Chronik

Bitte beachten Sie, dass die hier aufgeführten Informationen zu den Ereignissen in Osnabrück während des 2. Weltkriegs nur ein "Beiwerk" sind und nicht in dem Maße gepflegt werden, wie es vielleicht wünschenswert wäre. Selbstverständlich versuchen wir hier eine gewisse Hintergrundbasis zu schaffen, aber wir können in diesem Umfang kein vollumfängliches Werk anbieten. Dafür fehlt es uns schlicht an Zeit und "Manpower".
Wer sich intensiver mit der Geschichte Osnabrücks beschäftigen möchte, dem empfehlen wir entsprechende Fachliteratur oder ein Besuch im Kulturhistorischen Museum. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

War dieser Artikel hilfreich?